Private Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung

Dein unabhängiger Ratgeber & Vergleich zur Privathaftpflicht Versicherung

Privathaftpflicht Vergleich
Privathaftpflicht Vergleich
Andre Reichenauer

André Reichenauer

Experte für Sachversicherung & Schadensmanagement

Stand: 17. August 2022

Das Wichtigste in Kürze

  • Wer einen Schaden schuldhaft verursacht muss dafür in der Regel haften - und zwar in unbegrenzter Höhe
  • Ohne Haftpflicht Versicherung musst Du für den Schaden selbst aufkommen
  • Vor allem Personenschäden können existenzbedrohlich teuer werden
  • Eine private Haftpflichtversicherung wehrt zudem unberechtigte Forderungen von Dritten gegen dich ab
  • Die private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen und gleichzeitig für Jeden erschwinglich - ein Muss für jeden Haushalt

Unsere Empfehlung

  • Falls Du noch keine Privathaftpflichtversicherung hast, schließe unbedingt eine ab
  • Wenn Du bereits einen Vertrag hast, kann sich ein unabhängiger Vergleich lohnen
  • Neue Tarife bieten oft bessere Leistungen und sind günstiger
  • Die Vertragslaufzeit sollte maximal ein Jahr betragen
  • Guter Schutz muss nicht teuer sein - Haftpflichtversicherung für die ganze Familie schon ab 60 Euro im Jahr
  • Nutze unsere kostenlosen Vergleichsrechner und finde unabhängig die passenden Tarife aus über 200 Anbietern
  • In unserem unabhängigen Vergleich schneiden die Tarife der Haftpflichtkasse am besten ab. Unsere Empfehlungen haben wir übersichtlich am Ende dieses Ratgebers und im Vergleichsrechner zur Privathaftpflicht Versicherung für dich zusammengestellt

In diesem Ratgeber - Private Haftpflichtversicherung

Wer anderen schuldhaft einen Schaden zufügt, muss in aller Regel dafür haften und den Schaden ersetzen. Ein gemütlicher Abend bei Freunden und das Glas Rotwein landet versehentlich auf dem teuren Teppich. Dein Kind zerschießt beim Ballspielen im Garten aus Versehen das Fenster des Nachbarn. Unser Leben ist geprägt von kleinen Missgeschicken des Alltags. Leider kommt es hin und wieder aber auch zu größeren Unfällen. Nach dem Gesetz muss der Verursacher eines Schadens dafür haften. Vor allem wenn dabei Personen zu Schaden kommen, kann es schnell existenzbedrohlich teuer werden. Ob kleines Missgeschick oder großes Unglück – die Privathaftpflichtversicherung schützt dich und deine Familie vor den Gefahren des privaten Alltags. Sie ist eine der wichtigsten Versicherungen und sollte in keinem Haushalt fehlen.

YouTube video

Wer braucht eine private Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die Du schuldhaft Dritten hinzugefügt hast. Wenn Personen beteiligt sind, kann der Schaden in die Tausende oder gar Millionen gehen. Deshalb sollte die private Haftpflichtversicherung unverzichtbar für jeden Haushalt sein. Trotzdem haben laut einer Studie des GDV (2018) nur 83 Prozent der Haushalte in Deutschland eine private Haftpflichtversicherung. Ein gewagtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass eine gute Versicherung für die ganze Familie schon ab 60 Euro im Jahr erhältlich ist, ein Personenschaden aber schnell in die Hunderttausende gehen kann.

Meist wird zwischen Single- und Partner- bzw. Familien Tarifen unterschieden. Während Single Tarife lediglich eine einzelne Person versichern, hast Du mit Partner oder Familien Tarifen die Möglichkeit deine im gleichen Haushalt lebende Familie kostengünstig abzusichern.

Für die folgenden privaten Bereiche benötigst Du meist eine separate Haftpflichtversicherung:

  • Haus- und Grundbesitzer
  • Besitzer von Öltanks, z.B. der Heizöltank im Eigenheim
  • Bauherren
  • Tierhalter, z.B. Halter von Hunden oder Pferden
  • Jäger
  • Besitzer von Motor- und Segelbooten, bestimmten Drohnen und anderen Kraftfahrzeugen
  • Personen im öffentlichen Dienst

Wann zahlt die private Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung prüft im Schadensfall, ob die gegen dich gemachten Schadensersatzansprüche gerechtfertigt sind. Sind die Ansprüche gerechtfertigt, leistet der Vertrag für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Während Sachschäden oft nur ein paar tausend Euro kosten, können Personenschäden in die Millionen gehen. Wenn Menschen verletzt werden, kann es schnell richtig teuer werden.

Beispiel für einen Haftpflichtschaden mit Personen-, Sach- und Vermögensschaden

Beim Überqueren der Straße übersiehst Du einen herannahenden Motorradfahrer, welcher beim Ausweichen deinetwegen zu Sturz kommt. Der Fahrer kommt ins Krankenhaus und muss an der Schulter operiert werden. Nach der OP folgt ein mehrwöchiger Reha-Aufenthalt (Personenschaden). Neben Schmerzensgeld wirst Du außerdem zum Ersatz des Verdienstausfalls des Verunfallten zur Kasse gebeten, da er während dieser Zeit nicht arbeiten gehen kann (Vermögensschaden). Zudem musst Du für den Schaden am Motorrad aufkommen (Sachschaden). Die Privathaftpflicht übernimmt die von Dir verursachten Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Ohne entsprechenden Vertrag müsstest Du für den kompletten Schaden selbst aufkommen.

Wir setzen auf Transparenz und Finanzbildung und möchten, dass Du selbst entscheiden kannst, ob eine Versicherung notwendig ist oder nicht. Für uns ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung ein absoluter “No Brainer”. Die Kosten sind gering und das dem gegenüberstehende Risiko ist enorm. Niemand kann einen möglichen Schaden vorhersehen und ein Moment der Unachtsamkeit oder fahrlässiges Handeln kann zum lebensverändernden Ereignis werden. Ein leider allzu reales Beispiel ist der tragische Brand im Affenhaus Krefeld, der Anfang 2020 ganz Deutschland schockierte.

Privathaftpflicht als indirekter Rechtsschutz

Die Privathaftpflicht Versicherung wirkt gleichzeitig als eine indirekte Rechtsschutzversicherung, da sie im Schadenfall vor Gericht unberechtigte Ansprüche gegen dich abwehrt. Die Versicherung wird bei strittigen Schadensfällen versuchen deine Unschuld zu beweisen. Ohne entsprechenden Vertrag müsstest du im Zweifel für teure Anwaltskosten selbst im Voraus aufkommen.

Wann leistet die Privathaftpflicht nicht?

  • Vorsätzlich verursachte Schäden
  • Eigenschäden, also selbst verursachte Schäden durch dich oder eine mitversicherte Person an deinem Körper, Eigentum oder Vermögen
  • Schäden aus strafbaren Handlungen
  • Schäden, die im Normalfall über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgedeckt sind
  • Schäden an den zuvor genannten ausgeschlossenen Bereichen des privaten Alltags, für die Du einen separaten Vertrag benötigst (Tierhalter, Haus- und Grundbesitzer, Jäger, etc.)

Darauf solltest Du bei der Privathaftpflicht achten

Ausreichend hohe Deckungssumme

Wir empfehlen eine Deckungssumme von mindestens 10 Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Im Bestfall wählst Du eine Versicherung, die eine Deckung von bis zu 50 Millionen Euro anbietet. Gerade bei Personenschäden wird dieses Risiko oftmals verkannt.

Familienhaftpflicht – Der Schutz für die ganze Familie

In der Regel ist ein Haftpflichtvertrag pro Haushalt ausreichend. Bitte beachte dabei, dass Schadensersatzansprüche gegen mitversicherte oder im Haushalt lebende Angehörige meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind.

Kein Schuldeingeständnis ohne Rücksprache

Nach einem Schadensfall solltest Du deinen Versicherer umgehend kontaktieren. Bitte achte darauf, dass Du gegenüber den Geschädigten kein Schuldgeständnis abgibst oder gar eigenmächtig Schadensersatz leistest. Bei Streitigkeiten kann Dir der Versicherer sonst in den meisten Fällen nicht mehr helfen, bzw. den Versicherungsschutz verwehren.

Gefälligkeitsschäden: Dann klappt’s auch mit den Nachbarn

Ein Gefälligkeitsschaden kann entstehen, wenn Du z.B. einem Freund oder Bekannten ohne Vergütung einen Gefallen tust. Das klassische Beispiel hierfür ist der Fernseher, den Du versehentlich beim Umzug fallen lässt. Für solche Schäden bist Du gesetzlich nicht zum Schadensersatz verpflichtet – somit leistet deine Haftpflicht im Normalfall auch nicht. Bei vielen Versicherungen können Gefälligkeitsschäden jedoch mitversichert werden.

Deliktunfähige Kinder

Kinder unter 7 Jahren können nach dem Gesetz nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden. Im Straßenverkehr wird diese Altersgrenze sogar auf 10 Jahre erhöht. Haben die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt, so bleibt der Geschädigte meist auf den Kosten sitzen. Viele Versicherer bieten jedoch den Einschluss von Schäden durch deliktunfähige Kinder an.

Mietsachschäden

Ein guter Haftpflicht Tarif sichert auch Schäden an gemieteten oder geliehenen Wohnräumen in Gebäuden ab, so genannte Mietsachschäden.

Forderungsausfalldeckung: Gut versichert, wenn Andere es nicht sind

Die Forderungsausfalldeckung kommt für Schäden auf, die Dir durch Andere entstehen. Sie ist quasi eine umgekehrte Haftpflichtversicherung und leistet, wenn der Schadensverursacher keine Haftpflichtversicherung hat und selbst nicht für den Schaden aufkommen kann. Damit deine Versicherung leistet, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein. Welche das sind, kannst Du in den jeweiligen Vertragsbedingungen nachlesen.

Schlüsselverlust

Falls Du beruflich oder privat viele Schlüssel mit Dir führst, kann die Mitversicherung von Schlüsselverlust sinnvoll sein. Verlierst Du einen Schlüssel zum Bürogebäude oder dem Eingang des Mehrfamilienhauses, muss unter Umständen die komplette Schließanlage ausgetauscht werden. Das kann schnell teuer werden. Der Baustein Schlüsselverlust übernimmt diese Kosten. Bitte bedenke, dass viele moderne Bürogebäude heutzutage anonymisierte Schlüsselkarten verwenden. Hier würde sich der Einschluss zum Beispiel nicht lohnen, da im Falle des Verlusts die Karte einfach deaktiviert werden kann.

Vereinbarung einer Selbstbeteiligung

Mit einem Selbstbehalt kannst Du die Beiträge zur Versicherung senken. In den meisten Fällen empfehlen wir die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung. Das bedeutet, dass Du Schäden bis zu einer bestimmten Höhe (z.B. 150€ pro Schadenfall) selbst trägst. Die Versicherung übernimmt den die Selbstbeteiligung übersteigenden Teil. Nach unserer Erfahrung sind die Ersparnisse, die Du über die Jahre durch den reduzierten Beitrag hast höher, als der Selbstbehalt an sich. Zudem sind kleinere Schäden bis 150€ nicht existenzbedrohlich und können zur Not auch aus der eigenen Tasche bezahlt werden.

Unsere Tarifempfehlungen für die private Haftpflichtversicherung

Die Beitrags- und Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern für Haftpflichtversicherungen in Deutschland sind enorm. Ein unabhängiger Vergleich ist deshalb ratsam. Für unsere Kunden machen wir uns regelmäßig auf die Suche nach den besten Tarifen zur Privathaftpflicht in Deutschland. Aus über 200 Anbietern ermitteln wir unabhängig die passenden Tarife für die private Haftpflichtversicherung. Du kannst die von uns empfohlenen Tarife direkt über unseren Vergleichsrechner auswählen und abschließen. Alle Leistungen sind transparent und übersichtlich vergleichbar. Wenn Du also einen Tarif findest, der besser zu Dir passt, kannst Du diesen auch direkt abschließen.

1. Die Haftpflichtkasse

Die Haftpflichtkasse ist Testsieger im Vergleich und unsere absolute Empfehlung, wenn es um die private Haftpflichtversicherung geht. Der Tarif “Einfach komplett” kann durch günstige Beiträge und extrem gute Leistungen überzeugen.

Die Vorteile der Haftpflichtkasse im Tarif “Einfach komplett” auf einen Blick:

  • Bestes Preis-Leistungsverhältnis im Test
  • Stiftung Warentest Note 1,0
  • Hohe Erreichbarkeit & Reaktionsgeschwindigkeit bei allen Anliegen
  • Kurze Wartezeiten und gut ausgebildetes Fachpersonal
  • Kompetente Schadenregulierung
  • Top Versicherungsschutz garantiert durch “Best-Leistungs-Garantie”
  • Günstige Beiträge für Familien, Partner und Singles
  • Zusätzlicher Nachlass bei Wahl des “Papierlos Tarifs” und Bestehen weiterer Verträge wie Hausrat- & Unfallversicherung
  • Weitere Möglichkeit zur Beitragsreduzierung durch Selbstbeteiligung

Berechne jetzt deinen persönlichen Beitrag zur Privathaftpflicht Versicherung in unserem kostenlosen Haftpflicht Vergleichsrechner. Bei Rückfragen, Vertragsänderungen und Schadensmeldungen stehen wir Dir jederzeit persönlich zur Verfügung.

2. OrangeStar (DBV) für Beamte & Angestellte im öffentlichen Dienst

Für Beamte & Angestellte im öffentlichen Dienst kann die Mitversicherung einer Diensthaftpflicht sinnvoll sein. In diesen Fällen empfehlen wir die Tarife OrangeStar BoxFlex der Deutschen Beamtenversicherung (DBV). Diese kannst Du ebenfalls über unseren Haftpflicht Rechner wählen und vergleichen.

Privathaftpflicht Versicherung kündigen: So gehst Du vor

Es zahlt sich aus, deinen bestehenden Versicherungsschutz regelmäßig zu überprüfen. Gerade bei der privaten Haftpflichtversicherung ist ein Wechsel in neuere Tarife oder zu einem anderen Anbieter oftmals günstiger oder bietet bessere Konditionen.

Unsere Tipps:

  • Schließe nur Verträge mit einer Laufzeit von maximal einem Jahr ab
  • Kündige deinen Vertrag spätestens 3 Monate vor Laufzeitende oder sofort bei Prämienerhöhung
  • Such Dir am besten schon vor der Kündigung einen neuen Tarif, um Lücken im Versicherungsschutz zu vermeiden


Falls Du bereits Kunde bei uns bist, kannst Du uns einfach über deinen digitalen Versicherungsordner simplr mit der Kündigung deines Vertrags beauftragen. Schließt Du einen neuen Vertrag über unseren Vergleichsrechner ab, dann wird dieser natürlich automatisch in deinen simplr Versicherungsordner hinzugefügt.

Privathaftpflicht FAQs

In der Privathaftpflicht sind Kinder in der Regel bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mitversichert, wenn sie im gleichen Haushalt mit den Eltern leben oder so lange sie sich noch im 1. Ausbildungsgang nach der Schule (Berufsausbildung, Studium) befinden. Da die Leistungen der Anbieter hierzu stark variieren können, ist ein Blick in die Vertragsbedingungen empfehlenswert.

Kinder unter 7 Jahren können nach dem Gesetz nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden. Im Straßenverkehr wird diese Altersgrenze sogar auf 10 Jahre erhöht. Haben die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt, so bleibt der Geschädigte meist auf den Kosten sitzen. Viele Versicherer bieten jedoch den Einschluss von Schäden durch deliktunfähige Kinder an.

Eine Deckungssumme von mindestens 10 Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist empfehlenswert. Im Bestfall wählst Du eine Versicherung, die eine Deckung von bis zu 50 Millionen Euro anbietet. Gerade bei Personenschäden wird dieses Risiko oftmals verkannt.

Ja, in der Regel gilt die Privathaftpflicht Versicherung europaweit und weltweit. Bitte beachte, dass der Versicherungsschutz für Auslandsaufenthalte außerhalb der Europäischen Union oftmals eine zeitliche Begrenzung von einem Jahr gilt. Auch hier lohnt sich wieder ein genauer Blick in die Vertragsbedingungen.

Ja, die Beiträge zur privaten Haftpflichtversicherung kannst Du in voller Höhe steuerlich geltend machen. Die Prämien zählen zu den „sonstigen Vorsorgeaufwendungen“ und gehören damit zu den Sonderausgaben.

Eine gute Privathaftpflicht Versicherung für die ganze Familie bekommst Du schon ab 60 Euro im Jahr. In unserem unabhängigen Vergleichsrechner für Haftpflichtversicherungen haben wir die besten Tarife unabhängig für dich zusammengefasst.

Hast Du Fragen?
Andre Reichenauer

Frag' André

Buche einen unverbindlichen Beratungstermin (online, telefonisch oder vor Ort) oder nutze direkt unseren online Vergleichsrechner.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Verfasst von André Reichenauer

André Reichenauer ist Spezialist für Sachversicherungen & Schadensmanagement bei Risk007. Mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung weiß André genau, auf was es bei der Absicherung deines Eigentums ankommt. Für unsere Kunden hat er stets die besten Tarife aus den Bereichen Haftpflicht-, Wohngebäude-, Hausrat- und Kfz-Versicherung im Blick. Zudem ist André für die schnelle, reibungslose und professionelle Schadensabwicklung im Sinne unserer Kunden zuständig.

Neu bei Risk007? - Unsere Starthilfe

Hast Du ein konkretes Anliegen zu einer Versicherung oder möchtest Du dich direkt über deinen persönlichen digitalen Versicherungsordner informieren & anmelden? Mit unserer kurzen Starthilfe für Neukunden kommst Du schnell ans Ziel.

Ich habe ein konkretes Anliegen und möchte mich unabhängig & unverbindlich informieren

Wenn Du ein konkretes Anliegen oder eine Frage zu bestimmten Versicherungen hast, ist ein unverbindliches Gespräch mit uns der schnellste Weg um Dir zu helfen.

Beispiele zu konkreten Anliegen:

  • Frage zu bestimmten Versicherungen wie Haftpflicht-, Hausrat-, Kranken- oder Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Unabhängige Beratung zu Versicherungen
  • Unverbindliches Gespräch zur Arbeitsweise von Risk007 als unabhängiger Versicherungsmakler
  • Unabhängige Zweitmeinung zu bestehenden Verträgen/Angeboten

Ich möchte mehr zur Arbeitsweise bei Risk007 & dem digitalen Versicherungsordner erfahren

Du bist auf der Suche nach einem modernen Tool, um deine bestehenden Versicherungen unabhängig, kostenlos und einfach verwalten zu können? Erfahre alles zu simplr & melde dich kostenlos an.

Die folgenden Infos erwarten dich:

  • simplr – dein kostenloser digitaler Versicherungsordner
  • Alle Vorteile von simplr auf einen Blick
  • Arbeitsweise von Risk007 in Kombination mit simplr
  • Vertragsverwaltung per App, Tablet oder am PC
  • Häufig gestellte Fragen zu simplr
  • Kostenlose Anmeldung für simplr